FAQ’s zu WOCADO


Wofür eignet sich WOCADO?


Das Dokumentationstool WOCADO unterstützt Sie als behandelnde Fachperson für Patienten/-innen mit muskuloskelettalen und anderen Gesundheitsproblemen bei der Festlegung der Arbeitsunfähigkeit sowie bei der Eingliederung in den Arbeitsprozess, indem insbesondere Aspekte wie Arbeitsanforderungen, psychosoziale Faktoren und Funktionsfähigkeiten erfasst werden. Es eignet sich insbesondere bei längerdauernder Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit oder bei Arbeitsfähigkeitsassessments, bei denen keine Arbeitsbeschreibung vorliegt, der angestammte Arbeitsplatz aber dennoch relevant ist.


Kann ich WOCADO auch für andere Gesundheitsprobleme wie für den Bewegungsapparat anwenden?

WOCADO kann grundsätzlich unabhängig von der Art der Gesundheitsstörung angewendet werden. Allerdings müssen dabei beim Einstieg in die Befragung alle «Körperregionen» (d.h. Nacken- oberer Rücken, unterer Rücken-Becken, Arm und Bein) angekreuzt werden, wodurch sich die Befragung verlängert. Das Tool wurde ursprünglich für den Bewegungsapparat konzipiert und die Befragung durch Eingrenzung auf verschiedene Körperregionen vereinfacht. Nicht betroffen durch diese Einengung sind die Fragen zu psychosozialen Belastungen.


Worin besteht der Unterschied zwischen Phase 1 und 2?

Bei der Phase 1 wird, nebst den Arbeitsaufgaben, lediglich die Frage gestellt, ob eine bestimmte Arbeitsbelastung vorhanden ist oder nicht. Sie eignet sich für eine grobe Information und ermöglicht keine direkten Schlüsse auf eine theoretische Einschätzung der Arbeitsfähigkeit. Sie können diese aber in den Resultaten in Abhängigkeit vom zeitlichen Anteil der einzelnen Teilaufgaben abschätzen. Das Ausfüllen durch den Patienten dauert durchschnittlich 10 Minuten. Bei der Phase 2 werden zusätzlich Fragen nach der Dauer und der Häufigkeit gestellt, womit es sich um eine quantitative Einschätzung handelt, die auch direkte Rückschlüsse auf eine theoretische Arbeitsfähigkeit zulassen. Das Ausfüllen dauert ca. 15 bis maximal 20 Minuten.


Kann ich bei späteren Befragungen auf meine früheren Daten für einen spezifischen Patienten zurückgreifen?

Ja. Jede neue Befragung desselben Patienten baut auf der vorhergehenden auf, d.h. Einmal negierte Fragen werden nicht mehr gestellt. Dies gilt auch für Phase 2 gegenüber Phase 1. Falls ein Patient einen völlig neuen Arbeitsplatz hat resp. eine neue berufliche Tätigkeit ausübt, muss mit einer veränderten Patientennummer, am besten mit einer Ergänzungsziffer, gearbeitet werden.
Daten, welche mit WOCADO vor der erneuten Aktivierung der SIM über die Fitforwork Homepage erhoben wurden, stehen leider nicht mehr zur Verfügung.


Was bedeutet die errechnete theoretische Arbeitsfähigkeit?

Es handelt sich dabei um einen aufgrund der Einschätzung der Belastbarkeit durch den Arzt hinsichtlich der einzelnen Anforderungen errechneter Prozentwert der Arbeitsbeeinträchtigung. Dieser gilt lediglich als Richtgrösse für die Einschätzung der Arbeitsfähigkeit, welche selbstverständlich nach wie vor durch den Arzt festgelegt wird. Zusätzlich erhält der Arzt noch weitere Hinweise, welche Aspekte bei der Festlegung der Arbeitsunfähigkeit im konkreten Fall mitberücksichtigt werden müssen.


Was benötige ich für die Anwendung von WOCADO?

Ich benötige einen PC oder Laptop mit Internetanschluss (oder WLan). Der Einstieg und eine kurze Instruktion des Patienten muss durch einen Praxisangestellten erfolgen, die Befragung des Patienten erfolgt anschliessend selbständig. Die Ergebnisse der Befragung kann durch das Praxispersonal oder den Arzt an seinem eigenen PC geöffnet und weiterbearbeitet werden. Die Daten bleiben für spätere Benutzung auf dem Server auf dem Nutzerbereich der Praxis oder des Institutes gespeichert.


Wie sicher sind meine Daten?

Die Daten zu Patienten werden unter einer Nummer, am besten entsprechend Ihrer Patientennummer zur Wiedererkennung, gespeichert. Die Daten werden auf einem Server in der Schweiz abgelegt und sind streng geschützt. Ausser Ihnen hat niemand Zugang zu den Nutzerdaten. Lediglich der Zugriff (Anzahl Klicks und Logins) werden durch den Provider registriert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auf alle Ihre abgelegten Daten mit Ihrem Login zurückzugreifen.

Weitere Informationen erhalten Sie durch direkte Informationsfenster bei während der Befragung und durch das Manual, welches nach Registrierung (bei der Erstbenutzung) resp. bei der Anmeldung (Wiederholtes Login bei bestehender Registrierung) zugänglich ist.

 

zurück